Der Preis der Vernetzung: Die Chancen und Risiken von Internet of Things

ttm_047-large„Internet of Things“ ist das neue Hype-Thema in Medien und Kongress-Landschaften. Ausnahmsweise könnte sich diese neue durchs Dorf getriebene Kuh dieses Mal allerdings als reinrassiges Sportpferd entpuppen, denn das Thema scheint konkreter als manch anderes Kürzel aus der Buzzword-App und bekam unter dem Schlachtruf „Industrie 4.0“ sogar Rückendeckung von der Bundesregierung. Grund genug, sich das Thema von der historischen Wurzel bis hin zu den zu erwartenden Chancen und Risiken anzusehen. 

Das McKinsey Global Institute beziffert das wirtschaftliche Potenzial des Internet of Things, kurz „IoT“, im Jahr 2025 in einer Studie mit dem Titel „Disruptive technologies: Advances that will transform life, business, and the global economy“ auf gigantische 2,7 Billionen Dollar pro Jahr [1]. GSMA & Machina Research spricht in einer Studie mit dem Titel „The Connected Life: A USD 4.5 trillion global impact in 2020“ [2]  sogar von 4,5 Billionen Umsatz im Jahre 2020.

Die Zuverlässigkeit solcher Blicke in Glaskugeln darf zurecht bezweifelt werden. Die gesamte Branche ist sich allerdings grundsätzlich einig: Das Potenzial von IoT ist gigantisch.Continue Reading

Keynote „HTML5: Die Lösung für alles?“

Meine Keynote auf der BASTA! Spring 2014 in Darmstadt drehte sich um die Fakten hinter dem Hype der HTML5-Technologie. Einige Hundert Zuhörer verfolgten die Differenzierung und Durchleuchtung der gängigen Thesen. Praxisnah begründet aus konkreter Projekterfahrung.

Das Ergebnis: HTML5 kommt. Soviel steht fest. Aber Vorsicht ist geboten! Viele Daten und aufwendige Interaktionen wie Drag & Drop können diese Technologie schnell überfordern.

Hier ein Mittschnitt der Keynote: